Wanted! Lillith Mansfield


Das Geschäftsmodell des “Mavis Garner Bed and Breakfast” ist einfach und erfolgreich zugleich. Ahnungslose Autofahrer, die im Schlagloch am Ende der Straße stranden, werden von der um die Ecke liegenden Autowerkstatt direkt zu Liz und Myrtle geschickt, um dort „ein paar Tage“ auf die Ersatzteile zu warten. Auch den Skandalschreiberling Arthur ereilt dieses Schicksal, bei seiner Suche nach einer spannenden Geschichte über die berühmte Schriftstellerin Lillith Mansfield. Er sieht sich nun zwei gerissenen alten Damen gegenüber, die ihn zuerst zu einer stattlichen Anzahl Strafen verdonnern, ihn aber zu hofieren beginnen, als sie erkennen, dass er ja noch Junggeselle ist. Ihre Nichte Ann soll endlich unter die Haube. Natürlich ist der Verkupplungsversuch erfolgreich, doch können die beiden Ladies nicht verhindern, dass Arthur bei einer heroischen Rettungstat fast ums Leben kommt, von seiner Vorgesetzten Dolores gefeuert wird und auch Ann zeitweise an Arthurs Ehrlichkeit zweifelt. Wenn dann auch noch die Dorfreporterin Queenie versucht, ihren Teil vom großen Kuchen abzubekommen und Shakespeare-Szenen die Handlung mystisch anhauchen ist das Chaos perfekt. Erst der Verleger Horace kann die Frage klären: „Where is Lillith Mansfield?“

The Mavis Garner Bed and Breakfast is not the sort of place you would find on a freeway or even a map. That's because they get most of their customers from cars disabled when they hit the pothole on Main Street. Scandal sheet reporter Arthur Lyman decides to write an article on the pothole "swindle" and checks into the Bed and Breakfast. During his stay at Marvis Garner he is fined many times, dragged across town by a huge dog and fired from his job. What else could he do but fall in love with one of the owners of the guesthouse!? When his boss shows up and takes over the story, he is treated to scenes from Shakespeare, crazy words from a real witch and the solution to the question “Where is Lillith Mansfield?”